Österreichische Akademie für Psychologen | ÖAP

Neuer Leitfaden: Erstellung von klinisch-psychologischen und gesundheitspsychologischen Sachverständigengutachten im Bereich des Familienrechts

10.01.2018 | Rechtliche Information

Ein gerichtlich angeordnetes psychologisches Gutachten kann für eine Familie weitreichende Konsequenzen haben. Die Arbeit in diesem Bereich erfordert eine besondere Sorgfalt, da zusätzlich - anders als bei der Begutachtung im Erwachsenenalter – eine Empfehlung im Sinne des Kindeswohles abzugeben ist. Aufgrund der Sensibilität und möglichen Tragweite dieser Tätigkeit hat das Bundesministerium für Gesundheit und Frauen zur Orientierung und Qualitätssicherung einen Leitfaden für die Erstellung von klinisch-psychologischen und gesundheitspsychologischen Sachverständigengutachten im Bereich des Familienrechts veröffentlicht.

Neben der Definition von erforderlichen persönlichen und fachlichen Kompetenzen wird aufgelistet, welche Fort- und Weiterbildungen eine Psychologin/ein Psychologe als GutachterIn im Bereich Familienrecht absolviert haben sollte. Als Hilfestellung ist dem Dokument eine Checkliste für die Mindeststandards eines Gutachtens zu entnehmen. Darüber hinaus werden die Verhaltensregeln für die gutachterliche Tätigkeit im Familienrecht erläutert und somit neben einer Orientierungshilfe Qualitätsstandards formuliert:

Empfehlung Gutachten Familienrecht