Österreichische Akademie für Psychologen | ÖAP

Arbeitsgruppe Psychorheumatologie

Im Berufsverband Österreichischer PsychologInnen wurde im Juni 2018 eine Arbeitsgruppe gegründet, in deren Mittelpunkt, die bestmögliche Versorgung Rheumakranker (best practice) sowie das Erlangen einer optimalen Lebensqualität (QOL) für Betroffene, steht.

Wir möchten eine Plattform bieten: einerseits für RheumapatientInnen, anderseits für ÄrztInnen, PsychologInnen und Angehörige verwandter Gesundheitsberufe, Sozialarbeiter sowie natürlich auch für Stakeholder. Wir sind auf Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises spezialisiert und bieten hier fundierte Informationen für Sie, die wir laufend erweitern.

Eine chronische Krankheit bedeutet einen enormen Einschnitt im Leben. Um damit besser fertig zu werden und um die für PatientInnen bestmögliche Lebensqualität erlangen zu können, fragen Sie eine unserer PsychologInnen, die diese, in Zusammenarbeit mit einem interdisziplinären Team, dabei empathisch unterstützen und begleiten können. Scheuen Sie sich nicht, auf das Wissen und die Erfahrung einer Berufsgruppe zurückzugreifen, die hoch wirksam die ärztliche Tätigkeit unterstützen kann, PatientInnen beim Umgang mit Schmerzen sowie etwaigen Nebenwirkungen Ihrer Medikamente professionelle Hilfe bieten und sie auf dem Weg zu einer besseren Lebensqualität gut begleiten kann.

Da wir Klinische PsychologInnen leider noch nicht das Stecken der E-card in unseren Praxen anbieten können, sind unsere Leistungen derzeit entweder nur auf Honorarbasis oder, wenn PatientInnen den Einschluss-Kriterien* unseres Rheumaprojektes entsprechen, gratis (4 Einheiten á 50 Minuten) für TeilnehmerInnen an unserem Rheumaprojekt möglich.

Einschluss-Kriterien für die Aufnahme ins Rheumaprojekt

Die behandelnden Rheumatologen bzw. Dermatologen (bei Psoriasisarthritis) können Gutscheine an RheumapatientInnen vergeben, wenn diese eine psychologische Unterstützung bzw. Behandlung in Anspruch nehmen möchten und an einer Rheumatoiden Arthritis, Morbus Bechterew oder Psoriasisarthritis leiden.

PatientInnen

Wir möchten eine Anlaufstelle bieten, um PatientInnen krankheits-, Schmerz- bzw. lebensbezogene Informationen im Umgang mit Ihrer Erkrankung, Ihren Schmerzen, Ihren Medikamenten und all deren möglichen Auswirkungen auf ihre Beziehungen, (pflegenden) Angehörigen, Kinderwunsch, Sexualität, ihre Arbeit (fit2work: Wir PsychologInnen vom BÖP sind Teil des Projekts) – kurzum – Ihr Leben, anzubieten. Unser Anliegen ist es, PatienInnen bestmöglich zu versorgen und zu begleiten.

Wir freuen uns auf Sie :-)

Im Folgenden die Liste der ExpertInnen für Sie:

ÄrztInnen

Wir bieten als Serviceleistung eine Liste mit, auf rheumatische Erkrankungen spezialisierten, Klinischen PsychologInnen, um ÄrztInnen, die das Gefühl haben, ihre PatientInnen könnten von einer psychologischen Begleitung oder Behandlung profitieren, einen zeitsparenden Zugang zu uns zu ermöglichen.

PsychologInnen

Wir realisieren die Idee, einen großen Wissenspool zu schaffen, der ständig durch Informationen über hochqualifizierte Fortbildungsangebote gespeist wird und durch Intervisions- sowie Supervisionsmöglichkeiten und Literaturempfehlungen, Fragebogen-Empfehlungen seine fachliche Ergänzung findet.

​Stakeholder

Wir werden diese Seite laufend mit Studien befüllen, die den Benefit unserer psychologischen Arbeit aufzeigen.

Herzlichst
Doris Wolf (Leitung)
Andrea Engleder (Stv.Leitung)
& das Team der Arbeitsgruppe Psychorheumatologie