Österreichische Akademie für Psychologen | ÖAP

Kindeswohl und Corona: Psychosoziale Folgen der Pandemiesituation

 17.06.2021 von 18:30 bis 20:00 Uhr | Zoom

Details

Kindeswohl und Corona: Psychosoziale Folgen der Pandemiesituation auf Kinder und Jugendliche und Interventionsansätze

Inhalt: Die Covid-19-Pandemie und einhergehende Maßnahmen wie Ausgangsbeschränkungen und Social Distancing brachten vielfältige Belastungen für Kinder und ihre Bezugspersonen mit sich: Verunsicherungen und Ängste, soziale Isolation, Einsamkeit, Hilflosigkeit, Kontroll- und Orientierungsverlust, Überforderung, Nervosität und Frustrationen. Zusätzlich hat die aktuelle Krise für viele Familien zu existenziellen wirtschaftlichen Bedrohungen geführt. Aufgrund dieser Kumulation von Risikofaktoren und basierend auf aktuellen Studienergebnissen (Amaral, Endl-Geyer & Rainer, 2020; Fegert, Vitiello, Plener & Clemens, 2020; Ravens-Sieberer U, Kaman A, Erhart M, Devine J, Hölling H, Schlack R, Löffler C, Hurrelmann K, Otto C, 2021) wird eine deutliche Reduktion der psychischen Gesundheit von Kinder sichtbar. Der Vortrag beschäftigt sich daher mit (1) bisher bekannten Zahlen und Fakten über die Auswirkungen von Corona für Kinder und Jugendliche (2) dem professionellen Umgang von Ängsten und andere psychische Belastungen im Zusammenhang mit Corona und (3) wie die Resilienz von Kindern in herausfordernden Zeiten gestärkt werden kann.

Referentin:
Mag.a Hedwig Wölfl; Klinische Psychologin und Gesundheitspsychologin; Psychotherapeutin (Analytische Psychologie); Tätigkeit und Projekte: Geschäftsführerin und Fachliche Leiterin der möwe-Kinderschutzzentren; Vizepräsidentin der Liga für Kinder- und Jugendgesundheit, Leiterin des Projekts "gut begleitet - Frühe Hilfen Wien"

Um Anmeldung wird bis spätestens 14.06.2021 gebeten.

Laut Begutachtung durch den BÖP wird die Veranstaltung im Ausmaß von 2 Einheiten als Fortbildung laut Psychologengesetz 2013, BGBl. I 182/2013 anerkannt.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Aufzeichnung von Online-Veranstaltungen - auch für den privaten Gebrauch - unzulässig ist. Eine solche Aufnahme greift in die Persönlichkeitsrechte der Vortragenden sowie der erkennbaren TeilnehmerInnen ein und stellt einen Verstoß gegen die DSGVO dar.

Bitte beachten Sie: Aufgrund der großen Anzahl von Personen, die trotz Anmeldung für eine Onlineveranstaltung nicht daran teilnehmen, werden wir diese zukünftig überbuchen. Um Ihre Teilnahme sicherzustellen, bitten wir Sie, sich bereits 10 Minuten vor der Veranstaltung in Zoom einzuloggen. Kapazitätsengpässe sind grundsätzlich nicht zu erwarten, für Ausnahmefälle in der Testphase ersuchen wir Sie um Entschuldigung. Wir passen die Buchungszahlen laufend an, um eine optimale Auslastung zu erreichen und somit möglichst vielen Mitgliedern die Teilnahme zu ermöglichen.
Sollten Sie nicht an der Veranstaltung teilnehmen können, ersuchen wir um Ihre rechtzeitige Abmeldung. So werden Plätze für die InteressentInnen auf der Warteliste frei. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe!

Referent/in

Mag.a Hedwig Wölfl

Notwendige Mitgliedschaft

  • Landesgruppe Niederösterreich