Tag der Psychologie 02. Dezember 2017, 10:00 – 17:00 Uhr im Wiener Rathaus

„Und nächstes Jahr wird alles anders!?“ Wie die Psychologie hilft, den seelischen Wunschzettel zu erfüllen

Auf die Frage "Wie geht's?" erwartet man vom ersten Dezember an ein schulterzuckendes "Bin im Stress", das sich gegen Mitte des Monats in ein "Oh Gott, frag nicht!" steigert und kurz vor Weihnachten in einem "Bin ich froh, wenn das vorbei ist!" gipfelt. Die Weihnachtsfeiertage wollen perfekt organisiert sein, allen Erwartungen der Familie will man entsprechen und vieles, was man während des Jahres nicht geschafft hat, soll vor dem neuen Jahr erledigt sein. Stress, Überforderung, Konflikte sind oft die Folge. Ruhe und Besinnlichkeit werden zu einem Luxus, den wir uns nicht mehr leisten können.

„Und nächstes Jahr wird alles anders!?“ ist daher auch das Thema des diesjährigen „Tag der Psychologie“ der am Samstag, dem 02. Dezember 2017 – mitten in der Adventzeit - im Wiener Rathaus stattfinden wird.

In zahlreichen Vorträgen und Talks sprechen PsychologInnen Themen an, die viele von uns beschäftigen wie Beziehungsprobleme, Einsamkeit, Stress, finanzielle Sorgen oder Krankheit. Oft werden diese schwierigen Lebensphasen rund um Weihnachten oder dem Jahreswechsel noch intensiver wahrgenommen oder eskalieren gerade in dieser Zeit, wie z.B. Konflikte in der Familie. Allzu oft ist dann Weihnachten nicht mehr das Fest der Liebe und der Harmonie.

Wie man sich seinen Sorgen und Problemen stellt, wie man Träume und Pläne in die Tat umsetzen kann und wo man sich Hilfe holen kann,darüber informieren zahlreiche PsychologInnen im Rahmen von Vorträgen, Talks und Informationsständen am „Tag der Psychologie“ am 02. Dezember 2017 ab 10:00 Uhr im Wiener Rathaus, zu dem wir Sie sehr herzlich einladen.

Informationen zum Programm folgen in Kürze.