Österreichische Akademie für Psychologen | ÖAP

Besondere Aspekte in der Begutachtung von Personen mit Migrationshintergrund

 19.02.2021 von 18:00 bis 20:00 Uhr | Zoom

Details

ACHTUNG: Diese Veranstaltung vom 27.1.2021 musste auf den 19.2.2021 verschoben werden!

Inhalt: Die Zunahme an KlientInnen mit Migrationshintergrund erfordert von den Begutachtern eine neugierige Auseinandersetzung mit anderen Kulturen und kreative Kommunikations- und Interaktionsfähigkeiten. KlientInnen in ihren biographischen und soziokulturellen Zusammenhängen zu verstehen und zu deuten ist ausgesprochen wichtig, um eine konstruktive Begegnung zu ermöglichen.
An diesem Fachsektionsabend sollen daher die Besonderheiten eines kultur- und migrationsspezifischen Vorgehens (insbesondere am Beispiel von bosnisch-kroatisch-serbisch-sprachigen KlientInnen) in der Begutachtung vorgestellt werden.
Das Ziel ist es, ein Bewusstsein für kultursensible Aspekte im diagnostischen- wie auch Beratungskontext zu schaffen und die TeilnehmerInnen entsprechend zu sensibilisieren. Es soll ein Zusammenhang zwischen sozio-kulturellem Hintergrund, Migrationserfahrung und (psychischer) Gesundheit hergestellt werden.

Referentin: Mag. Ida Raheb-Moranjkic, Klinische- und Gesundheitspsychologin, Arbeitspsychologin, allgemein beeidete und gerichtlich zertifizierte Sachverständige im Bereich Kinder- , Jugend-, und Familiendiagnostik, Mitarbeiterin im Frauengesundheitszentrum FEM Süd, freiberuflich im niedergelassenen Bereich tätig.

Um Anmeldung bis spätestens 15.02.2021 wird gebeten.

Laut Begutachtung durch den BÖP wird die Veranstaltung im Ausmaß von 2 Einheiten als Fortbildung laut Psychologengesetz 2013, BGBl. I 182/2013 anerkannt.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Aufzeichnung von Online-Veranstaltungen - auch für den privaten Gebrauch - unzulässig ist. Eine solche Aufnahme greift in die Persönlichkeitsrechte der Vortragenden sowie der erkennbaren TeilnehmerInnen ein und stellt einen Verstoß gegen die DSGVO dar.

Referent/in

Mag. Ida Raheb-Moranjkic (Klinische Psychologin, Gesundheitspsychologin)

Notwendige Mitgliedschaft

  • Fachsektion Klinische Psychologie
  • Fachsektion Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie
  • Fachsektion Rechtspsychologie