Österreichische Akademie für Psychologen | ÖAP

Partielle Dissoziation und Vollbild der Dissoziation nach ICD 11

 04.11.2021 von 14:00 bis 15:30 Uhr | Zoom

Details

Partielle Dissoziation und Vollbild der Dissoziation nach ICD 11, Diagnose und Behandlung

Inhalt: Dieser Fachsektionsvortrag gibt einen Einblick in partielle Dissoziation und das Vollbild der Dissoziation nach ICD 11. Diagnostik und Interventionen, um Betroffene zu unterstützen, werden dargestellt.

Referentin: Dipl. Psych.in Michaela Huber wurde 1952 in München geboren. Nach Studium der Psychologie in Düsseldorf und Münster (Diplom 1977) und Ausbildung in Verhaltenstherapie war sie Dozentin an verschiedenen Ausbildungsinstituten und Universitäten in Deutschland und von 1978-83 Redakteurin bei der Zeitschrift "Psychologie heute". Ausbildungen u.a. in Klinischer Hypnose und EMDR. Seit 1989 ist sie in Kassel als Psychologische Psychotherapeutin und Supervisorin niedergelassen und national wie international als Ausbilderin in Traumabehandlung mit Schwerpunkt komplexe PTBS und dissoziative Störungen tätig.
Zahlreiche Fachartikel und Bücher, u.a. ein zweiteiliges Standardwerk: "Trauma und die Folgen" und "Wege der Traumabehandlung" (2003), "Der Feind im Innern" (2013), "Der geborgene Ort" (2015), "Der Innere Ausstieg" (2018). Seit 1995 ist sie 1. Vorsitzende einer Trauma-Fachgesellschaft (ISSD dt. Sektion, 2012 umbenannt in "Deutsche Gesellschaft für Trauma und Dissoziation"; www.dgtd.de). Auszeichnungen u.a. "International Distinguished Achievement Award 1997 der ISSD; Bundesverdienstkreuz. Website www.michaela-huber.com

Um Anmeldung wird bis spätestens 03.11.2021 gebeten.

Laut Begutachtung durch den BÖP wird die Veranstaltung im Ausmaß von 2 Einheiten als Fortbildung laut Psychologengesetz 2013, BGBl. I 182/2013 anerkannt.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Aufzeichnung von Online-Veranstaltungen - auch für den privaten Gebrauch - unzulässig ist. Eine solche Aufnahme greift in die Persönlichkeitsrechte der Vortragenden sowie der erkennbaren TeilnehmerInnen ein und stellt einen Verstoß gegen die DSGVO dar.

Bitte beachten Sie: Aufgrund der großen Anzahl von Personen, die trotz Anmeldung für eine Onlineveranstaltung nicht daran teilnehmen, werden wir diese zukünftig überbuchen. Um Ihre Teilnahme sicherzustellen, bitten wir Sie, sich bereits 10 Minuten vor der Veranstaltung in Zoom einzuloggen. Kapazitätsengpässe sind erfahrungsgemäß nicht zu erwarten. Wir passen die Buchungszahlen laufend an, um eine optimale Auslastung zu erreichen und somit möglichst vielen Mitgliedern die Teilnahme zu ermöglichen.
Sollten Sie nicht an der Veranstaltung teilnehmen können, ersuchen wir um Ihre rechtzeitige Abmeldung. So werden Plätze für die InteressentInnen auf der Warteliste frei. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe!

Referent/in

Dipl. Psych.in Michaela Huber

Notwendige Mitgliedschaft

  • Fachsektion Traumapsychologie

Veranstaltungsort

Online via Zoom