Österreichische Akademie für Psychologen | ÖAP

Einsatz Virtueller Realitäten in der Diagnostik, Behandlung und Forschung

 29.03.2023 von 18:30 bis 20:00 Uhr | Zoom

Details

Der Einzug Virtueller Realitäten (VR) in die Klinische Psychologie hat mannigfaltige Vorteile für die klinisch-psychologische Diagnostik und psychologische Therapie ebenso wie für die Grundlagen- und Anwendungsforschung mit sich gebracht. Zusätzlich zu ihrer hohen ökologischen Validität, Standardisierbarkeit und Kontrolle sowohl für Patienten als auch Professionisten, erlauben VR-Technologien den Transfer schier unlimitierter Situationen ins Labor. Ziel dieses online Vortrages ist es folglich, eine erste Grundlage für die Verwendung von VR im Rahmen der eigenen Arbeit - ob in der Praxis oder Forschung - zu schaffen. Neben der Vermittlung von Grundlagen menschlichen Verhalten und Erlebens in voll-immersiven virtuellen Umgebungen werden aktuelle Studienergebnisse zu diversen Therapieprogrammen und Forschungsparadigmen, verfügbare VR-Hardware und Software wie auch eigene Entwicklungen mit speziellem Fokus auf die Klinische Kinder- und Jugendpsychologie vorgestellt.

Referentin: Anna Felnhofer ist Universitätsassistentin (post-doc) und Klinische Psychologin/ Gesundheitspsychologin an der Univ.-Klinik für Kinder- und Jugendheilkunde der MedUni Wien. Forschungsschwerpunkte: Erleben und Verhalten in Virtuellen Realitäten (VR), VR für therapeutische Zwecke, problematische Mediennutzung und angewandte Ethik. Gründerin und Leiterin eines VR-Labors (PedVR-Lab, http://kinderklinik.meduniwien.ac.at/paediatrische-psychosomatik/pedvr-lab/) sowie auch Gründerin und (Mit-)Herausgeberin der wissenschaftlichen Zeitschrift Digital Psychology (www.ejournals.facultas.at/index.php/digitalpsychology). Zahlreiche wissenschaftliche Publikationen und Herausgabe von vier (Lehr-)Büchern (UTB, BELTZ). Parallel dazu literarische Veröffentlichungen in div. literarischen Zeitschriften. Ihr Debütroman "Schnittbild" (Luftschacht, 2021) erhielt die Buchprämie der Stadt Wien, wurde mit dem Franz-Tumler-Literaturpreis 2021 ausgezeichnet und für die Shortlist des Österreichischen Buchpreises Debüt 2021 nominiert.

Um Anmeldung wird bis spätestens 28.03.2023 gebeten.

Laut Begutachtung durch den BÖP wird die Veranstaltung im Ausmaß von 2 Einheiten als Fortbildung laut Psychologengesetz 2013, BGBl. I 182/2013 anerkannt.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Aufzeichnung von Online-Veranstaltungen - auch für den privaten Gebrauch - unzulässig ist. Eine solche Aufnahme greift in die Persönlichkeitsrechte der Vortragenden sowie der erkennbaren TeilnehmerInnen ein und stellt einen Verstoß gegen die DSGVO dar.

Referent/in

Mag.a Dr.in Anna Felnhofer

Veranstaltet von

  • Landesgruppe Wien
  • Fachsektion Klinische Psychologie
  • Fachsektion Psychotherapie

Veranstaltungsort

Online via Zoom