Österreichische Akademie für Psychologen | ÖAP

Webinar: Tabuthema Suizid

 28.04.2021 von 17:30 bis 20:30 Uhr | Zoom

Details

Achtung: Diese Veranstaltung ist nur für Psychologiestudierende gedacht!

In Österreich sterben über 1.200 Menschen jährlich durch Suizid, Männer sind dreimal häufiger betroffen als Frauen. Das Risiko für Suizid steigt zwar mit dem Alter, dennoch stellt in der Gruppe der 15- bis 29-jährigen Suizid die zweithäufigste Todesursache dar. Suizid ist verhinderbar und Suizidprävention beginnt damit, Warnzeichen zu erkennen und ernst zu nehmen.

Inhalte:
· Suizidstatistiken, -typen und Aufklären von Mythen
· Präsuizidales Syndrom nach Ringel
· Gesprächsführung mit suizidalen Personen: Ansprechen und Abklären von Suizidalität
· Interventionsmöglichkeiten: Was ist weiterführend zu tun?
· Ansätze zur Suizidprävention und Krisenintervention
· Situation der Hinterbliebenen

Zur Referentin:
Frau Mag.a Petra Preimesberger ist Klinische Psychologin in eigener Praxis. Als ehrenamtliche Mitarbeiterin des Roten Kreuzes Steiermark leitete sie die psychosoziale Betreuung und unterstützt Betroffene in Krisensituationen. Neben diesen beiden psychologischen Tätigkeitsfeldern widmet sie sich zudem Lehr- und Vortragstätigkeiten.

Durch ihre langjährige Tätigkeit in der Krisenintervention und psychologischen Begleitung Trauernder kommt auch der Praxisbezug nicht zu kurz.

Um Anmeldung bis spätestens 27.04.2021 wird gebeten.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Aufzeichnung von Online-Veranstaltungen - auch für den privaten Gebrauch - unzulässig ist. Eine solche Aufnahme greift in die Persönlichkeitsrechte der Vortragenden sowie der erkennbaren TeilnehmerInnen ein und stellt einen Verstoß gegen die DSGVO dar.

Bitte beachten Sie: Aufgrund der großen Anzahl von Personen, die trotz Anmeldung für eine Onlineveranstaltung nicht daran teilnehmen, werden wir diese zukünftig überbuchen. Um Ihre Teilnahme sicherzustellen, bitten wir Sie, sich bereits 10 Minuten vor der Veranstaltung in Zoom einzuloggen. Kapazitätsengpässe sind grundsätzlich nicht zu erwarten, für Ausnahmefälle in der Testphase ersuchen wir Sie um Entschuldigung. Wir passen die Buchungszahlen laufend an, um eine optimale Auslastung zu erreichen und somit möglichst vielen Mitgliedern die Teilnahme zu ermöglichen.
Sollten Sie nicht an der Veranstaltung teilnehmen können, ersuchen wir um Ihre rechtzeitige Abmeldung. So werden Plätze für die InteressentInnen auf der Warteliste frei. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe!

Referent/in

Mag.a Petra Preimesberger

Notwendige Mitgliedschaft

  • Plattform StudentInnen (PLAST)