Österreichische Akademie für Psychologen | ÖAP

Covid-19 in Österreich

 12.03.2021 von 19:00 bis 20:30 Uhr | Zoom

Details

Die Pandemie beschäftigt derzeit viele Menschen in Österreich im Allgemeinen und Berufsgruppen im Gesundheitswesen im Speziellen. Die Fachsektion Gesundheitspsychologie hat eine repräsentative Befragung zum Thema Gesundheit und Corona in Österreich durchgeführt.
Im Rahmen des Fachsektionsabend möchten wir über die Ergebnisse der repräsentativen Befragung berichten und mit Ihnen über Implikationen für die Gesundheitspsychologie diskutieren.

Referenten:
Univ.-Prof. Dr. Andreas Schwerdtfeger ist Leiter des Arbeitsbereichs Gesundheitspsychologie an der Karl-Franzens-Universität Graz. Er erhielt 1996 sein Diplom an der Universität Freiburg und promovierte an der Universität Wuppertal (Deutschland). Er war Assistenzprofessor (Juniorprofessor) für Gesundheitspsychologie an der Universität Mainz (von 2003 bis 2011) und Professor für Gesundheitspsychologie und angewandte Diagnostik an der Universität Wuppertal (2016-2017). Seine Forschungsaktivitäten konzentrieren sich auf kardiovaskuläre Psychophysiologie, Stress und Emotionen , psychosoziale Ressourcen und Resilienz sowie psychophysiologisches ambulantes Assessment. Er war Mitglied der Sprechergruppe der Fachgruppe Gesundheitspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPS) und seit 2014 engagiert er sich in der Fachsektion Gesundheitspsychologie des BÖP sowie der Projektgruppe eHealth der EFPA.

Assoz. Prof. Mag. Dr. Stefan Höfer ist Gesundheitspsychologe, Leiter der Fachsektion Gesundheitspsychologie im BÖP und an der Medizinischen Universität Innsbruck tätig. Sein wissenschaftlicher Schwerpunkt liegt im Bereich der Gesundheitspsychologie, der positiven Psychologie und patienten-orientierten Ergebnisforschung. 2014 organisierte er die Jahrestagung der European Health Psychology Society in Innsbruck mit über 1000 TeilnehmerInnen, 2017 erhielt er den International Society of Quality of Life Research Fellow Award für seine Pionierarbeit auf dem Gebiet der Lebensqualitätsforschung im Bereich der Kardiologie. Von 2015-2017 leitete Prof. Höfer das Standing Committee of Psychology and Health in der EFPA.

Um Anmeldung bis spätestens 11.03.2021 wird gebeten.

Laut Begutachtung durch den BÖP wird die Veranstaltung im Ausmaß von 2 Einheiten als Fortbildung laut Psychologengesetz 2013, BGBl. I 182/2013 anerkannt.

Bitte beachten Sie: Aufgrund der großen Anzahl von Personen, die trotz Anmeldung für eine Onlineveranstaltung nicht daran teilnehmen, werden wir diese zukünftig überbuchen. Um Ihre Teilnahme sicherzustellen, bitten wir Sie, sich bereits 10 Minuten vor der Veranstaltung in Zoom einzuloggen. Kapazitätsengpässe sind grundsätzlich nicht zu erwarten, für Ausnahmefälle in der Testphase ersuchen wir Sie um Entschuldigung. Wir passen die Buchungszahlen laufend an, um eine optimale Auslastung zu erreichen und somit möglichst vielen Mitgliedern die Teilnahme zu ermöglichen.
Sollten Sie nicht an der Veranstaltung teilnehmen können, ersuchen wir um Ihre rechtzeitige Abmeldung. So werden Plätze für die InteressentInnen auf der Warteliste frei. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe!

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Aufzeichnung von Online-Veranstaltungen - auch für den privaten Gebrauch - unzulässig ist. Eine solche Aufnahme greift in die Persönlichkeitsrechte der Vortragenden sowie der erkennbaren TeilnehmerInnen ein und stellt einen Verstoß gegen die DSGVO dar.

Referent/in

Univ.-Prof. Dr. Andreas Schwerdtfeger, Assoz. Prof. Mag. Dr. Stefan Höfer

Notwendige Mitgliedschaft

  • Fachsektion Gesundheitspsychologie