Österreichische Akademie für Psychologen | ÖAP

Bedeutung von Public Health in Zeiten der Pandemie

 09.04.2021 ab 18:30 Uhr | Zoom

Details

Inhalt: Das Ziel von Gesundheitspolitik/Public Health ist die Verbesserung der gesundheitlichen Lage der Bevölkerung. Wie in der Medizin soll dabei eine Maßnahme nur dann ergriffen werden, wenn die erwünschten Wirkungen hinreichend sicher eintreten und mögliche unerwünschte Wirkungen eindeutig übertreffen. Durch die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie müssen mehr (gesunde) Lebensjahre gewonnen werden, als durch Unter- und Fehlversorgung von anderen Erkrankungen, eine negative Beeinflussung der Determinanten von Gesundheit und die psychosozialen Folgen der Maßnahmen verloren gehen. Um diese Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen zu gewährleisten sind Gesundheitsfolgenabschätzungen unverzichtbar. Am Beispiel von Kindern und Jugendlichen wird dies exemplarisch gezeigt.

Zur Person:
Martin Sprenger ist Arzt und Public Health Experte, Leiter des Lehrgangs Public Health an der MedUni Graz
Lehrtätigkeit an zahlreichen Universitäten und Fachhochschulen
Beteiligung an nationalen und internationalen Gesundheitsprojekten
Seit 2016 Vorstandsmitglied des Österr. Forums Primärversorgung im Gesundheitswesen
War im Frühjahr 2020 Mitglied der Corona-Virus-Taskforce des österr. Gesundheitsministeriums
Auszug seiner Bücher: "Das Corona-Rätsel. Tagebuch einer Pandemie, Juni 2020" und "Wir denken Gesundheit NEU, Juni 2020"

Um Anmeldung wird bis spätestens 08.04.2021 gebeten.

Laut Begutachtung durch den BÖP wird die Veranstaltung im Ausmaß von 2 Einheiten als Fortbildung laut Psychologengesetz 2013, BGBl. I 182/2013 anerkannt.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Aufzeichnung von Online-Veranstaltungen - auch für den privaten Gebrauch - unzulässig ist. Eine solche Aufnahme greift in die Persönlichkeitsrechte der Vortragenden sowie der erkennbaren TeilnehmerInnen ein und stellt einen Verstoß gegen die DSGVO dar.

Bitte beachten Sie: Aufgrund der großen Anzahl von Personen, die trotz Anmeldung für eine Onlineveranstaltung nicht daran teilnehmen, werden wir diese zukünftig überbuchen. Um Ihre Teilnahme sicherzustellen, bitten wir Sie, sich bereits 10 Minuten vor der Veranstaltung in Zoom einzuloggen. Kapazitätsengpässe sind grundsätzlich nicht zu erwarten, für Ausnahmefälle in der Testphase ersuchen wir Sie um Entschuldigung. Wir passen die Buchungszahlen laufend an, um eine optimale Auslastung zu erreichen und somit möglichst vielen Mitgliedern die Teilnahme zu ermöglichen.
Sollten Sie nicht an der Veranstaltung teilnehmen können, ersuchen wir um Ihre rechtzeitige Abmeldung. So werden Plätze für die InteressentInnen auf der Warteliste frei. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe!

Referent/in

Dr. Martin Sprenger

Notwendige Mitgliedschaft

  • Landesgruppe Oberösterreich
  • Landesgruppe Salzburg